» zurück
 
 
 
Winterthur - Ausstellung von Mathias Renner im COALMINE Raum für zeitgenössische Fotografie

Comfortable Gestures

 
 
Mathias Renner (*1981, Zug) widmet sich in einer Einzelausstellung mit dem Titel «Comfortable Gestures» dem Verhältnis von Bild und Objekt und stellt Fragen nach Werbung, Ästhetisierung und Kunst. Martin Jaeggi umschreibt die Arbeit von Mathias Renner wie folgt:

Immer wieder verwandelt er Räume in eine poetische und erhabene Landschaft, in der klassische Fragen zum Objekt im Raum, kompositorischem Rhythmus, Oberfläche und Form gestellt werden. Seine Arbeiten oszillieren zwischen Mobiliar und Skulptur, Ratio und Dekoration, zwischen modernistischem Vokabular und einem sakralen Zauber. Während er nach seinem Studium der Bildenden Kunst an der ZHdK vor allem installativ mit Objekten und Mobiliar arbeitete, findet nun das Bild Eingang in seine künstlerische Auseinandersetzung. Mathias Renner arbeitet regelmässig auch als Werbefotograf für diverse Magazine. Für den Raum für zeitgenössische Fotografie hat er ein neues Ensemble von Arbeiten speziell auf die Räumlichkeiten hin entwickelt.

Ausstellung «Comfortable Gestures»
18.1. bis 6.4.2019

Ausstellung «Product Placement»
18.1. bis 6.4.2019
Zum Artikel
 
Künstlergespräch mit Mathias Renner
Di. 6.2.2019, 19.00 Uhr

COALMINE Raum für zeitgenössche Fotografie
Turnerstrasse 1
8400 Winterthur
Tel. 052 268 68 68
 
info@coalmine.ch
www.coalmine.ch
 
 
 
» zurück